Influencer Marketing für Unternehmen: Mythos oder wirklicher Mehrwert?

URBAN Mag Influencer Marketing

Influencer Marketing für Unternehmen: Mythos oder wirklicher Mehrwert?

Ob nervig, lustig oder einfach nur peinlich: Obwohl der Influencer Hype nicht bei allen gleich gut ankommt, gelten diese nach wie vor als unverzichtbar für Unternehmen, die ihre Marketing-Strategie neu ausrichten wollen. Und trotz der aufkeimenden Kritik gegen “Möchtegern-Stars”, die sich großspurig auf Instagram als Prominente darstellen, besteht nach wie vor das Potential, mit der richtigen Strategie seinem Business neue Impulse zu verleihen. Doch warum scheitern so viele? Oftmals durch falsche Erwartungen und fehlende Kommunikation.

Was will ich mit welchem Influencer wie erreichen? Werbung für das Unternehmen, das Produkt oder eine Strategie? Influencer gibt es bereits wie Sand am Meer, die über Instagram, Snapchat oder Vlogs über sich und ihr Leben berichten. Doch welcher oder welche davon ist der oder die richtige für mich? Sicher nicht der Influencer mit den meisten Followern, denn entscheidend hierbei ist nicht die Follower-Zahl, sondern die Zielgruppe, die man favorisiert, weil sie für die Marketing-Kampagne wichtig ist. Wer Orthopädische Strümpfe verkauft, ist nicht unbedingt tauglich für Instagram, dessen Zielgruppe im Bereich 12 bis 24 anzusiedeln ist.

Ein weiterer Problempunkt, den viele Unternehmen ignorieren: Influencer Marketing sollte nie losgelöst von der restlichen Strategie stattfinden, sondern immer als Teil der gesamten Marke, damit ein homogenes Bild entsteht. Sprich, der Influencer muss zum Produkt passen. Nicht jede Persönlichkeit eignet sich mit ihrer individuellen Art zum Produkt und dessen Wahrnehmung.

Letzten Endes sollte man nicht außer Acht lassen, dass der Hype um Influencer Marketing bereits mehr als abgeflaut ist.

Wer ins Influencer Marketing jetzt neu einsteigt, wird es schwerer haben, im bereits bestehenden Markt Fuß zu fassen.

Ob Lifestyle-, Fashion, oder Beauty, die Big Brands werden alle bereits durch erfolgreiche Influencer vertreten. Dennoch wäre es ein Fehler, das Potential des Marktes komplett aus den Augen zu verlieren. Denn entgegen aller Vorurteile hat sich Influencer Marketing nicht als kurzfristiger Trend erwiesen, sondern als unverzichtbarer Bestandteil des Marketings eines modernen Unternehmens. Vielmehr ist die Branche gerade dabei, sich zu professionalisieren und variantenreicher zu werden. Wer Ideen hat, kann mit einer geschickten Influencer-Kampagne durchaus Erfolg haben.

No Comments
Post a Comment